Überbrückungshilfe GmbH 8800 Thalwil 044 451 73 77 sekretariat@ueberbrueckungshilfe.ch

Betreuungs- und Aufnahmebedingungen

Betreuung

Unsere Betreuung basiert auf einer sozialtherapeutischen Grundlage.

Wir wollen die Lebensqualität und die Lebenskompetenzen unserer BewohnerInnen erhalten und fördern.

Die möglichst selbständige Alltagsbewältigung und Selbstbestimmung steht bei uns im Vordergrund.

Selbständigkeit und Wertschätzung sind unserer Meinung nach ein Grundbedürfnis.

Jede/r BewohnerIn wird während dem Aufenthalt von einer fachlich ausgebildeten Bezugsperson betreut, begleitet und beraten.

Das Betreuungsteam ist mindestens dreimal wöchentlich zu Gruppenaktivitäten in den Wohneinheiten anwesend, die restliche Betreuung erfolgt im  Bezugspersonensystem 1:1.

 

Aufnahmebedingungen 

  - Regelmässige ärztliche/psychiatrische Betreuung

  - Keine Suchtproblematik, Klienten mit einer Suchterkrankung werden nur nach einem stationären Entzug aufgenommen.

  - Es wird abstinenzorientiert gearbeitet

  - Keine Selbst- oder Fremdgefährdung, keine Pflegebedürftigkeit

  - Bereitschaft, ärztlich verordnete Medikamente selbständig einzunehmen

  - Bereitschaft, am Gruppenleben teil zu nehmen

  - Einhalten der Hausordnung und der gemeinsamen Abmachungen

  - Bereitschaft das eigene Zimmer und die persönliche Wäsche in Ordnung zu halten

  - Bereitschaft Haushaltarbeiten den eigenen Möglichkeiten entsprechend zu übernehmen

 

Aufenthaltsdauer und Kündigungsgründe

Die Aufenthaltsdauer ist unbeschränkt.

Zur Kündigung führen:

  - Tätlichkeit und/oder massive Drohungen gegenüber anderen Bewohnern und/oder dem Team

  -Selbstgefährdung

  -Verstoss gegen die Hausordnung

  - Nichteinnehmen von verordneten Medikamenten

  -Verweigerung der ärztlichen/psychiatrischen Betreuung ausser Haus

  -Nichteinhalten der Betreuungsvereinbarung

    Während einem Klinikaufenthalt mit absehbarer Dauer beleibt das Mietverhältnis bestehen.

 

Verbindlichkeiten

Ein Aufenthaltsvertrag regelt den Pensionspreis, sowie die Kündigungsmodalitäten und weitere Details.

Es besteht eine Hausordnung, welche Bestandteil des Vertrages ist.

Die Verpflegung basiert auf Halbpension.

Die Mittagsverpflegung wird in der Regel auswärts eingenommen, da eine externe Tagesstruktur erwünscht ist.

Die Bewohner verpflichten sich zu einer regelmässigen ambulanten therapeutischen Begleitung.

Die Bewohner gehen eine Betreuungsvereinbarung mit dem Betreuungsteam ein, diese beinhaltet unter anderem eine Schweigepflichtaufhebung zwischen dem betreuenden Arzt und dem Betreuungsteam. In der Vereinbarung können individuelle Abmachungen festgehalten werden.

Bei Abwesenheit (Klinikaufenthalt oder Ferien) wird ab dem siebten Tag CHF 5.- pro Tag zurückvergütet.

Die Kündigungsfrist beträgt ein Monat per Ende Monat.